Feuerwehrleute aus Issum und Sevelen trainieren in der Wärmegewöhnungsanlage
Die Heißausbildung im Brandcontainer – eine heiße Herausforderung bis an die Belastungsgrenze


Gruppe 2 vor dem Kompetenzzentrum Bei Temperaturen von bis zu 250 Grad konnten zwei Gruppen der Atemschutzgeräteträger der Löschzüge aus Issum und Sevelen in einer holzbefeuerten Brandübungsanlage verschiedene Szenarien trainieren. Vor den praktischen Übung wurden die Teilnehmer theoretisch geschult.

Brand mit mehreren Verletzten in Behindertenwerkstatt
Löschzüge aus Sevelen und Rheurdt übten den Ernstfall


Vorbereitung des Löschangriffs Um für den Fall der überörtlichen Hilfe gewappnet zu sein, üben die Angehörigen der Löschzüge Sevelen und Rheurdt bereits seit mehreren Jahren. Ausrichter der diesjährigen Übung war der Löschzug Sevelen, der in enger Zusammenarbeit mit den Betreuern des Hauses Freudenberg, die Übung vorbereitete. Gegen 19:45 Uhr rückten die Wehrleute beider Löschzüge zum „Haus Freudenberg“ am Oermterberg aus. Hier galt es, zehn vermisste Personen zu retten und zu betreuen, sowie eine Löschwasserversorgung für die Brandbekämpfung aufzubauen.