Mit freundlicher Genehmigung der
Kreispolizeibehörde Kleve

13.04.2019 – 22:04

Kreispolizeibehörde Kleve
POL-KLE: Brand eines Schuppens

Rheurdt (ots)

Am Samstag, 13.04.2019, 12:55 Uhr, erhielt die Kreisleitstelle der Feuerwehr Kenntnis über den Brand eines Schuppens auf der Bahnstraße. Der Brand verursachte eine so erhebliche Rauchentwicklung, dass zwei angrenzende Häuser vorsorglich evakuiert und die Bevölkerung über elektronische Medien gewarnt wurden. Auf diesem Wege wurde Personenschaden vermieden. Die sofortigen Löscharbeiten verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohnhäuser, Gebäudeschaden am Schuppen war jedoch nicht abzuwenden. Die kriminalpolizeiliche Untersuchung der Brandursache dauert an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

 

Im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung wurde der Löschzug Sevelen zu einem Großbrand auf der Bahnstraße in Rheurdt alarmiert. Aus bisher nicht ermittelter Ursache geriet ein Schuppen in Brand und drohte auf ein unmittelbar angrenzendes Wohngebäude überzugreifen.
Die Kameraden des Löschzuges Sevelen unterstützten die Rheurdter Feuerwehrangehörigen mit Atemschutztrupps und halfen bei der Sicherstellung der Löschwasserversorgung. Durch die enormen Druckschwankungen bei der Löschwasserentnahme hielt das Hydrantennetz nicht stand, daher wurde das benötigte Löschwasser mit einer Tragkraftspritze aus einem Löschbrunnen bis zur Einsatzstelle gefördert. Des Weiteren wurde auf einem Supermarktparkplatz ein Bereitstellungsraum für evakuierte Personen, aber auch als Rückzugsort für das eingesetzte Personal, eingerichtet. Hierfür gilt ein ganz besonderes Dankeschön für die unkomplizierte Unterstützung der Bäckerei sowie dem Team des Supermarktes!