Aus bisher nicht ermittelter Ursache rutschte eine Feldspritze vom Weg ab und kippte in einem Feld auf die Seite. Dabei riss die Hydraulik der Spritze von der Zugmaschine ab, sodass Hydrauliköl auf den Feldweg lief. Aus der Spritze traten ca. 2000l Spritzmittel aus, die im Reigras versickerten.
Die Angehörigen der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle und streuten das ausgelaufene Hydrauliköl ab. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an einen Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde übergeben, der weitere Maßnahmen veranlasste.