Im Rahmen der überörtlichen Hilfe wurden die Angehörigen des Löschzuges Sevelen zu einem Großbrand in Rheurdt, auf einem Pferdehof am Hochend, zur Sicherstellung des Grundschutzes für die Gemeinden Rheurdt und Kerken alarmiert.
Im weiteren Verlauf des Einsatzgeschehens wurde am frühen Abend ein Löschfahrzeug zur Unterstützung der Kräfte der im Einsatzbefindlichen Feuerwehrangehörigen zur Einsatzstelle beordert.
Vor Ort wurde der Löschzug Sevelen dem Abschnitt 2 zugewiesen und hatte die Aufgabe, dass aus den Gebäuden verbrachte Brandgut am Ablöschplatz abzulöschen.
Zusätzlich musste, nachdem bei einem Wasserrohrbruch das Löschwasser knapp wurde, eine Wasserversorgung über lange Wegestrecke aufgebaut.