Hydranten - und was man beachten sollte

Kälte und Schnee erschwert Arbeit der Feuerwehren:
zugeschneite Unterflurhydranten erschweren das Auffinden erheblichHydranten von Eis und Schnee befreien, Minusgrade, Schnee und Eis: der Winter hat Deutschland fest im Griff. Wir stellen bei Einsätzen im Winter immer wieder fest, dass ein Großteil der für die Entnahme von Löschwasser benötigten Hydranten vereist und oft mit Schnee bedeckt ist.
Nicht nur im Alltag kommt es dadurch zu Behinderungen - die bittere Kälte erschwert auch die Arbeit der Feuerwehrangehörigen. Abgesehen von einer witterungsbedingten Häufung von Einsätzen bereitet oft bereits der Weg zur Einsatzstelle Probleme. Schlecht oder gar nicht geräumte Wege können sogar das Eintreffen der Einsatzkräfte verzögern. Auch am Einsatzort müssen die Feuerwehrangehörigen mit Schwierigkeiten rechnen: Häufig sind Hydranten für die Wasserversorgung mit Schnee und Eis bedeckt oder zugeparkt, da sie nicht auffällig sichtbar sind. Sorgen Sie bitte dafür, dass Hydranten beim Schneeräumen nicht zugeschoben werden, sondern frei zugänglich und nicht von einer Eisschicht bedeckt sind! Damit erleichtern Sie die Arbeit der Feuerwehr im Einsatzfall enorm. Besonders Hydranten, die auf Gehwegen oder an Straßenrändern liegen, werden beim Räumen oft übersehen. Die Folge: Durch antauen und wieder gefrieren bildet sich ein dicker Eispanzer über dem Hydrantendeckel, der es den Einsatzkräften der Feuerwehr meistens unmöglich macht, das benötigte Wasser zu entnehmen. Dadurch kann sich eine Brandbekämpfung stark verzögern und unter Umständen auch Menschenleben fordern.

Wie findet man einen Löschwasser - Unterflurhydranten?

Ansicht eines HydrantenschildesSo finden Sie den Hydranten in der Nähe ihres Wohnhauses:
Hydranten werden durch 25cm x 20cm weiße Schilder mit rotem Rand kenntlich gemacht. Dieses Hinweisschild deutet auf einen Unterflurhydranten hin, der zu Löschzwecken dient. Das „H“ steht für „Hydrant“, der von einer 100er Leitung (Durchmesser im Millimeter) versorgt wird. Der Unterflurhydrant befindet sich 3,5m vor dem Schild und 4,5m nach rechts, von diesem Schild aus gesehen.
Unterflurhydrant auf einem Gehweg

So sieht er aus, der Unterflurhydrant als Löschwasserversorgung:
Die Unterflurhydranten befinden sich unterhalb der Straße, des Gehweges oder des Radweges. Oftmals liegen sie auch im Grünstreifen oder auf Grundstücken. Der Deckel der Straßenkappe wird mit dem Unterflurhydrantenschlüssel ausgehoben und zur Seite geschwenkt.
Ein Standrohr, das auf den Feuerwehrfahrzeugen verlastet ist, wird mit einem Bajonettverschluss auf den Unterflurhydranten aufgesetzt, eingeschraubt und verriegelt. Dabei ist der Klauenverschluss drehbar auf einem Gewinde befestigt. Das Standrohr wird an den Handgriffen so lange im Uhrzeigersinn gedreht, bis es fest sitzt und druckdicht abschließt. Dann wird die Wasserleitung mit einem Unterflurhydrantenschlüssel geöffnet. Vor dem Ankuppeln der Feuerwehrschläuche wird die Leitung gespült. Man lässt so lange das Wasser mit mäßigem Druck laufen, bis nur noch klares, sauberes Wasser ausströmt. Somit wird verhindert, dass Verschmutzungen im Wasser nachfolgende Armaturen verstopfen oder beschädigen.

Und achten Sie bitte jederzeit darauf, Ihr Fahrzeug nicht über einem Hydranten abzustellen!
Auto auf Hydrant