FEUER - MENSCHENLEBEN IN GEFAHR
Bei diesem Einsatzstichwort zählt für die Rettungskräfte jede Sekunde. Im Allgemeinen ist der die Lage der Straße bekannt. Doch dann beginnt die Sucherei: Wo befindet sich das Haus mit der Nummer 32?

Auch SIE können an dieser Stelle mithelfen!
Nachdem die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert wurde, gehen sie auf die Straße und erwarten das Eintreffen der Rettungskräfte. Machen sie durch Winken auf sich Aufmerksam. In diesem Fall können wertvolle Sekunden genutzt werden und müssen nicht durch langwierige Hausnummernsuche verschenkt werden! Weitere Maßnahmen die sie treffen können sind z.B. das Öffnen von Toren, Schranken und Haustüren, etc. Die Rettungskräfte werden es ihnen danken!


Hausnummerierung:
An jedem Haus gehört eine Hausnummer. Oft sind diese zugewachsen oder einfach bei der letzten Renovierung überstrichen worden. In Neubaugebieten finden sich manchmal "abstrakte" Nummerierungen die zwar schön aussehen, aber aus feuerwehrtechnischer Sicht wenig nützlich sind.


Beispiele für schlecht sichtbare Hausnummern sind:

  

 

verdeckte oder zugewachsene Hausnummern, in gleichem Farbton wie der Untergrund, schlechte Anbringung oder nicht sichtbar von der Straße aus
    
    
Beispiele für gut angebrachte Hausnummern sind

  

  

Beleuchtete Hausnummern mit großen Ziffern, Farbliche Abhebung zum Untergrund
    

Unser Tipp:
Beleuchten sie die Hausnummer und bringen diese so an, dass sie von der Straße aus gut sichtbar ist. Nach einem Notruf machen Sie sich auf der Straße durch Winken bemerkbar. Bei Schadenfällen in der Nacht schalten sie die Beleuchtung in der Wohnung ein: Das fällt auf und die Rettungskräfte können sie direkt finden, ohne lange zu Suchen!