Ein Alptraum: Feuer in meinem Fahrzeug

ausgebranntes Auto in der Sevelener HeideIn Filmszenen wird oftmals spektakulär dargestellt, wie innerhalb weniger Sekunden Autos explodieren. Doch wer weiß schon, dass Kraftfahrzeugbrände relativ langsam ablaufen? Autos explodieren nicht - nicht einmal wenn sie lichterloh brennen! Brandversuche haben ergeben, dass ein Brand im Motorraum eines PKW ca. 5 bis 8 Minuten braucht um in das Innere der Fahrgastzelle zu dringen. In dieser Zeit kann man verletzte Insassen aus dem PKW zu befreien! Die Zeit in der jemand erfolglos das Feuer bekämpft ist unwiederbringlich verloren. In Deutschland verzeichnen die Versicherer ca. 40.000 Kfz Brände im Jahr. Leider ersticken dabei bis zu 80 Personen in ihrem Fahrzeug.

Beginnt es während der Fahrt im Motorraum ihres PKW zu qualmen oder zu brennen:

  • Bleiben sie ruhig! KEINE PANIK!
  • Lenken sie ihr Fahrzeug auf eine ungefährliche Verkehrsfläche (Standspur, Haltestreifen).
  • Schalten sie die Zündung aus und sichern die Unfallstelle ab (Warnblinker / Warndreieck).
  • Retten sie Verletzte aus dem Fahrzeug und leisten Erste Hilfe.
  • Verständigen sie die Feuerwehr (Notruf: 112).
  • Setzen sie vorhandene Feuerlöscher gezielt ein.
  • Beim Einsatz von Feuerlöschern ist darauf achten, dass die Motorhaube nur einen Spalt geöffnet bzw. nur entriegelt ist.
  • Zielen sie mit dem Pulverstrahl in den Spalt oder in den Kühlergrill.
  • Achtung: Pulver nur stoßweise einsetzten, denn ein 1kg Feuerlöscher reicht meist nur für 10 bis 12 Sekunden!
  • Bei offenen Flammen aus einer Entfernung von etwa 1m eine Pulverwolke über die Flammen legen.
  • Immer mit der Windrichtung den Brand bekämpfen, um nicht unnötig im gefährlichen Brandrauch zu stehen.