Jahreshauptversammlung des Löschzuges Sevelen
Rückblick auf ein Einsatzreiches Jahr 2016


Geehrte Kameraden der EhrenabteilungTraditionell zum Gründungstag am 15. März 1908, führte der Löschzug Sevelen der Freiwilligen Feuerwehr Issum seine Jahreshauptversammlung durch um noch einmal auf das abgelaufene Jahr zurückzublicken und Kameraden nach Abschluss der notwendigen Lehrgänge zu befördern.

Und so konnte Löschzugführer Ludwig Boemans in seinen Eröffnungsworten neben den Kameraden aus aktiver Wehr sowie Alters- und Ehrenabteilung, auch als Gäste Susanne Hackstein von der Gemeinde Issum und Stephan Cox als stellvertretenden Löschzugführer des Löschzuges Issum begrüßen. Bürgermeister Clemens Brüx, als Dienstvorgesetzter aller Feuerwehrangehörigen der Gemeinde Issum, zollte einmal mehr seinen Respekt gegenüber dem Engagement der Feuerwehrleute aus Sevelen. Er erwähnte insbesondere die Teilnahme an den Dienstabenden, an den Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und dem aktiven Dorfleben in der Vereinsgemeinschaft. Der Bürgermeister bedankte sich bei seinen Grußworten auch im Namen von Rat und Verwaltung für den Dienst am Nächsten bei den anwesenden Kameraden
In den folgenden Jahresberichten konnten sich die Anwesenden hiervon überzeugen. Insgesamt wurde die Gesamtwehr Issum im Jahr 2016 zu 57 Einsätzen gerufen – eine leichte Steigerung zu 2015. Zu den größeren Einsätzen zählten dabei der Großbrand in Geldern, wozu die Einsatzkräfte im Rahmen der überörtlichen Hilfe alarmiert wurden, der Großbrand auf der Keldersfurth, sowie die schlimmen Verkehrsunfälle, bei denen eingeklemmte Personen aus ihren Fahrzeugen gerettet werden mussten.
„Damit alle Einsätze stets professionell, zügig aber dennoch sicher abgearbeitet werden können, müssen zahlreiche Stunden in die Aus- und Fortbildung, sowie in die Pflege der Technik und Fahrzeuge investiert werden.“ wusste Wehrleiter Karl Hans in seinen Ausführungen zu erwähnen. Des Weiteren berichtete er über die Planungen zur Anschaffung eines neuen Gerätewagens in 2018 sowie die Überlegung, das Feuerwehrhaus in Sevelen auf den neuesten Stand zu bringen.
Viele neue Angehörige konnten die Kameraden des Löschzuges Sevelen in 2016 ebenfalls begrüßen: Sonja und Andre Ambrosius sind aus Niedersachsen ins Gemeindegebiet gezogen und unterstützen beide als aktive Feuerwehrangehörige die Mannschaft in Sevelen. Christian Troost führte die Liebe nach Sevelen, er unterstützt unter anderem als Brandmeister die Führungsriege des Löschzuges Sevelen. Ebenfalls neu in die Wehr aufgenommen wurden Henrik Manders, Sebastian Terschüren, Marc Wengeler und von der Jugendfeuerwehr wurde Maurice Lüning zu den Aktiven überstellt. Die vier zuletzt genannten Kameraden haben bereits ihre Grundausbildung begonnen und werden fortan die Kameraden in ihren umfangreichen Aufgaben unterstützen.
Geehrte und beförderte Kameraden des Löschzuges Sevelen
Dem Leiter der Feuerwehr Karl Hans wurde des Weiteren die Aufgabe zuteil, Kameraden der Feuerwehr zu Ehren sowie Beförderungen auszusprechen: Ludwig Hoeps wurde für 75 Jahre Mitgliedschaft im Löschzug Sevelen geehrt, sein langjähriger Kamerad und Weggefährte Gerd Hotstegs für 50 Jahre. Elmar Knoor wurde für 25-jährige Mitgliedschaft mit dem silbernen Feuerwehrehrenkreuz ausgezeichnet. Hierzu gab es Urkunden vom Verband der Feuerwehren sowie Präsente vom der Gemeinde und vom Löschzug. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Stefan Fronhoffs zum Oberbrandmeister und Lutz Wienen zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Auf dem oberen Foto sind vlnr. zu erkennen:
Jubilar Gerd Hotstegs, Jubilar Ludwig Hoeps und Bürgermeister Clemens Brüx

Auf dem unteren Foto sind vlnr. zu erkennen:
stellv. Leiter der Feuerwehr Thomas Finke, Gerd Hotstegs, Elmar Knoor, Fachbereichsleiterin Susanne Hackstein, Leiter der Feuerwehr Karl Hans, Ludwig Hoeps, Löschzugführer Ludwig Boemans, Bürgermeister Clemens Brüx, Lutz Wienen, Standartenträger Norbert Smeyts, Stefan Fronhoffs


 

Weitere Fotos von der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Sevelen finden Sie auch unter "Aktuelles/2017"

Geehrte und beförderte Kameraden des Löschzuges Sevelen